Endoskopie

Ihre Darmgesundheit

Als Endoskopie (Spiegelung) wird die eingehende Untersuchung von Hohlorganen wie dem Magen und dem Darm mithilfe eines Endoskops bezeichnet. Endoskopische Untersuchungen sind etwa die Gastroskopie (Magenspiegelung) und die Koloskopie (Darmspiegelung), aber auch die Anoskopie (Spiegelung des Analkanals). Diese Untersuchungen dienen sowohl der Vorsorge und Früherkennung von Krankheiten als auch der Diagnose bei bestehenden Beschwerden im Magen-Darm-Trakt.

Die Endoskopie wird mit den modernen Videoendoskopen der Firma Olympus durchgeführt – mit einer Bilddokumentation während der Untersuchung und anschließendem Befund. Die Praxishygiene erfolgt nach internationalen Richtlinien und wird ständig überprüft. Bei der operativen Endoskopie werden Einwegartikel verwendet.

Aus den verschiedenen Einzelleistungen können Sie sich ganz flexibel Ihr persönliches Gesundheitsmodul zusammenstellen. Eine Vorauswahl können Sie gerne zusammen mit Ihrem Hausarzt treffen. Da jede Einzelleistung ein ärztliches Beratungsgespräch beinhaltet, können wir im Rahmen dessen die Auswahl verfeinern und vervollständigen.

Dickdarmspiegelung (Koloskopie)

Unter Koloskopie versteht man die optische Begutachtung des gesamten Dickdarmes und ggf. auch des letzten Abschnitts des Dünndarms. Wir erklären Ihnen vorab, welche Möglichkeiten es gibt, den Darm auf die Untersuchung vorzubereiten und welche Methode für Sie die geeignetste ist. Außerdem geben wir Ihnen das zur Vorbereitung notwendige Präparat mit. Die Untersuchung wird grundsätzlich in Sedo-Analgesie (Beruhigungsspritze) durchgeführt. Auf Wunsch bzw. unter bestimmten Voraussetzungen kann die Koloskopie auch in einer tieferen Sedierung erfolgen, wobei dann ein Narkosearzt zur Überwachung anwesend ist. Nach der Untersuchung können Sie sich unter weiterer Beobachtung in unserem Ruheraum erholen.

Ort: Medical Center Quellenhof

auf Anfrage
Anfragen Merken
Magenspiegelung (Gastroskopie)

Unter Gastroskopie versteht man die optische Begutachtung der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms. Die Untersuchung wird grundsätzlich mit einer Rachenbetäubung mittels eines Sprays durchgeführt. Auf Wunsch kann sie auch in Sedo-Analgesie (Beruhigungsspritze) erfolgen.

Ort: Medical Center Quellenhof

auf Anfrage
Anfragen Merken